Monats Archive: August 2014

Mitarbeiterbefragung – Grundlagen und Ziele

Von   26. August 2014

Für den Erfolg eines Unternehmens sind engagierte Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen die bis in die Haarspitzen motiviert sind von sehr großer Bedeutung. Wichtig dabei sind Punkte wie niedrige Fluktationsraten, sowie loyale und produktive Fachkräfte die es ermöglichen, jeglichen Kundenwunsch zu erfüllen und dabei die eigene Zufriedenheit steigern. Doch auch hier gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, die Zufriedenheit der eigenen Mitarbeiter zu steigern, das geschieht am besten durch eine Mitarbeiterbefragung.

Dabei erhalten die eigenen Angestellten die Möglichkeit, das Unternehmen aus der eigenen Perspektive zu beurteilen, faire Kritik zu äußern und dabei Verbesserungsvorschläge einreichen – natürlich sollte das alles am besten anonym geschehen. Eine Mitarbeiterbefragung sollte nur nicht zur aktuellen Stimmungsbild der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dienen, sondern kann vielmehr zur Veränderung in der Organisation beitragen und auch zur Neuausrichtung der Personalarbeit beitragen.

Wer soll bei der Mitarbeiterbefragung angesprochen werden?

Bei der Mitarbeiterbefragung sollen alle Mitarbeiter mit einbezogen werden – das Ziel dabei sein sollte, eine breite Beteilung zu erzielen um dadurch ein vollständiges Bild sowie der aktuellen Unternehmenssituation zu machen.

Mitarbeiterbefragung – bringt das was?

Eine Mitarbeiterbefragung in der Schweiz oder in Deutschland, in einer Agentur oder großem Konzern bringt einiges, zum Beispielen:

  • Erhöhung der Mitarbeitermotivation
  • Langfristige Bindung der Fachkräfte
  • Frühwarnsystem für Unzufriedenheit der Mitarbeiter
  • Vertrauensbildung
  • Verbesserung der Kommunikation

sowie eine Entscheidungsgrundlage für die Personalarbeit.

 

 

Finanztipps und Risiken zu binären Optionen

Von   18. August 2014

Oft stellt sich die Frage im Finanzbereich, ob das Risiko für binäre Optionen unterschätzt wird oder nicht. Spekulanten, bzw. Anleger haben bereits seit mehr als fünf Jahren die Option, binäre Optionen im Handelsbereich zu verwenden. Dieser Bereich ist in den letzten Jahren zum regelrechten Trend geworden und es gibt viele Webseiten, die sich auf den Bereich binäre Optionen spezialisiert haben. Zahlreiche Kunden neigen allerdings dazu, das Risiko dafür zu unterschätzen.

Schwieriger, als gedacht

Diese Art der Spekulation ist etwas anders und muss auch entsprechend unterschiedlich betrachtet werden. Viele Internet Videos, die im World Wide Web kursieren, machen Hoffnung, monatlich bis zu 3000 Euro so nebenbei zu erzielen. Der Handel mit binären Optionen ist aber gar nicht so einfach, wie so manche meinen würden. Es ist also auch möglich, das gesamte eingesetzte eigene Kapital auf einmal zu verlieren, anstatt nur 30 oder 40 %.

Begrenzung des Risikos durch Broker mit Zusatzfunktionen

Es empfiehlt sich, unterschiedliche Maßnahmen anzuwenden, um das Risiko möglichst zu minimieren, keinen totalen Verlust beim Handel mit binären Optionen zu erleben. Der Gewinn fällt auch weniger groß aus, je höher die Verlustabsicherung erfolgt, denn dies schlägt sich auf die Rendite eins zu eins nieder. Manche Broker offerieren daher andere Sonderfunktionen, wie zum Beispiel „EarlyClosure“.

So lassen sich drohende Verluste leichter vermeiden. Ist man sich als Händler mit binären Optionen bewusst, welches Risiko man damit eingeht, fällt es leichter, abzuwägen und Entscheidungen zu treffen. Umso einfacher ist es, höhere Renditen zu erzielen, wenn mit der richtigen Basis gearbeitet wird. Mehr Informationen findet man auf der Webseite von Finanztipp.org.