Kategorien Archive: Versicherungen

Welche Versicherung für Kinder abschließen?

Von   3. September 2015

Heutzutage achten Eltern auf viele Dinger bei Ihren Kindern – das fängt schon in der Schwangerschaft an, so werden die Kinderzimmer mit Wickelkommoden bestückt und besondere Kinderwägen oder Kleidung für das noch nicht geborene Kind gekauft. Auch bei der Ernährung des Kindes wird auf die Ausgewogenheit geachtet und, dass die Lebensmittel keine unnatürlichen Aromen oder Zusatzstoffe beinhalten. Weiterhin versuchen Eltern ihre Kinder im jungen Alter schon zu fördern, dass ist leicht gesagt, aber schwer getan. So reagiert jedes Kind anders auf Förderungsreize und auch die Entwicklung spielt dabei eine wichtige Rolle.

Wenn das vorbei ist, geht es in das eingemachte, zum Beispiel der Gang in die Krippe bzw. Kindergarten. Im Kindergarten bzw. in der Krippe sind Versicherungen von wichtiger Bedeutung – zum einen das Kind abzusichern, zum anderen das Umfeld des Kindes abzusichern. Die Anbieter für Kinderversicherungen im Netz sind bekannt, dazu zählt zum Beispiel die Versicherung Zurich. Bekannt ist die Versicherung unter Zurich Insurance Group welches auch Versicherungen für die Sprösslinge anbietet.

Dazu zählen Versicherungen wie:

  • Kinderkrippenversicherung, die zum Beispiel für Krippenkosten aufkommt, wenn das Kind zu Hause bleiben muss aufgrund einer Krankheit oder einem Unfall.
  • Kinderversicherung, die das Kind vor finanziellen Folgen einer Invalidität schützt.

Dadurch bietet Zurich einen Rund-um-Schut-Paket für die ganze Familie, dass sieht man am besten bei diesem Video:

Wenn es um deine Familie geht, zählt nur der beste Schutz. Unsere Experten unterstützen dich dabei, die richtigen und umfassenden Versicherungslösungen für deine Liebsten zu finden: bit.ly/zurich-go-1b

Posted by Zurich on Donnerstag, 20. August 2015

Mehr zum Thema Versicherung und Zurich, findet man auf der Facebookseite.

Tagesgeldkonten und die Abgabesteuern

Von   12. Januar 2015

Es sollte mit einkalkuliert werden, dass auch die Kapitalerträge der Abgeltungssteuer unterliegen, was den Staat betrifft, wenn man sich Gedanken über ein Tagesgeldkonto macht. Die Abgeltungssteuer wird automatisch von einer Bank in der Höhe von 25 % an das Finanzamt abgegeben. Solidaritätszuschläge und Kirchensteuer kommen dann noch dazu. Es ist aber möglich, sich gewisse Beträge vom Finanzamt zurück erstatten zu lassen.

Die besten Tagesgeldzinsen

Wer die besten Tagesgeldzinsen finden möchte, sollte einiges an Zeit im Internet für eine Recherche aufwenden. Höchste Flexibilität ist durch gute Zinsen nicht ausgeschlossen. Ein Konto für Tagesgeld kann quasi auch online eröffnet werden. Es besteht keine Kündigungsfrist, so dass es möglich ist, immer zu wechseln, wenn ein besseres Angebot auf dem Markt ist. Es ist aber auch möglich, dass sich die Zinsen bei einem so genannten Tagesgeldkonto quasi auch täglich verändern. Zumeist bleiben solche Tagesgeldkontozinsen allerdings mehrere Monate hinweg relativ stabil, aber auch das ist keine feste Regel.

Die Funktionsweise

Ist quasi Geld auf einem Tagesgeldkonto geparkt, kann dies immer bei Bedarf abgerufen werden. Es ist aber nicht möglich, von 1 Sekunde auf die andere die Bankomatkarte zu zücken und das Geld abzuheben, denn ein Referenzkonto ist für die Überweisung des Geldes vom Tagesgeldkonto notwendig. Benötigt man also dringend Geld, muss zuerst das Geld vom Tagesgeldkonto auf das Referenzkonto, bzw. auf das hinterlegte Girokonto überwiesen werden. Dann kann man es ganz bedenkenlos und normal abheben.

Mehr dazu in dem Portal auf BestesTagesgeldkonto.eu

Stromkosten vergleichen und Geld sparen

Von   20. Mai 2014

Weil es heutzutage unterschiedliche Möglichkeiten gibt, zu einem Stromanbieter zu wechseln, sollte man auch die Stromkosten vergleichen, um bares Geld damit zu sparen. Im Internet gibt es unterschiedliche kostenlose Stromrechner für den optimalen Vergleich, die es ermöglichen, eine Übersicht zu erhalten und eine Wahl zu treffen. Einen Anbieterwechsel kann man sogar online in die Wege leiten, so dass man nur das Internet dafür benötigt.

Günstige Tarife locken

Der Konsument kann von den günstigen Energietarifen profitieren, wenn er sich aktuell informiert – auch dabei ist das Internet ein wichtiges und praktisches Instrument. Besonders jetzt steigen die Strompreise stetig an, so dass auch Experten denken, dass es in Zukunft relativ teuer wird, wenn es um die Energieversorgung geht.

Gratisstromrechner im Netz

Nutzt man einen online Stromrechner gratis im Internet, gibt man den jährlichen Verbrauch in Kilowattstunden an und nennt die eigene Postleitzahl. Im Internet kann man sich nach Richtwerten umsehen, wenn man sich wegen den Kilowattstunden pro Jahr nicht sicher ist. In wenigen Schritten ist es folglich möglich, zu einem günstigen Tarif umzusteigen. Es gibt zum Beispiel auch Anbieter für Strom, die sich ausschließlich auf Ökostrom spezialisiert haben.

Nach Region unterschiedlich

Je nach Region sieht es mit den Stromanbietern und den Tarifen für den Strom und Energie unterschiedlich aus. Dadurch, dass sich die Angebote und Tarife ständig ändern, sollte man auf dem Laufenden bleiben. Es lohnt sich also, die Kriterien für die Stromrechnung zu verfeinern und zum Beispiel konkret nach Ökostromtarife oder Stromtarife mit Preisgarantie zu suchen. Deutschlandweit gibt es mehr als 1000 unterschiedliche Stromanbieter – was die Stromtarife betrifft, so gibt es sogar mehrere 1000.

Alternative: Verbraucherzentralen

Wer das Internet für den Strompreisvergleich der Tarife nicht benutzen möchte, kann in diversen Verbraucherzentralen eine Energieberatung anfordern, um alle Informationen zu erhalten. So ist man schnell im Bilde, wie man am günstigsten Geld sparen kann, wenn es um die nächste Stromrechnung geht.

Forexanfänger – Was ist Forex?

Von   8. Mai 2014

Ein bekanntes und erfreuendes Trading Instrument sind binäre Optionen allemal. In den vergangen Jahren haben diese somit an wachsender Beliebtheit gewonnen und viele Interessenten angelockt. Insbesondere Einsteiger versuchen sich an den neuen Möglichkeiten des Tradings, da binäre Optionen mit einer einfachen Funktionsweise und Handhabung als optimales Finanzinstrument funktionieren. Interessant ist in dem Fall sogar der finanzielle Einsatz, der im Gegensatz zu klassischen Optionen geringer ist.

Der Handel mit Forex – Währungen

Der klassische Handel mit binären Optionen, sprich Forex ist relativ einfach zu erläutern. Der Trader trifft in dem Fall eine Richtungsentscheidung für eine zukünftige Kaufentwicklung eines bestimmten Wirtschaftsgutes, welcher als Basiswert dient. Der Trader kann selber entscheiden, ob er den Kurs für ansteigend oder fallend ansieht. Sollte er sich für den ansteigenden Kurs entscheiden, kauft er eine Call Option.

Demnach wird der klassische Handel bei vielen Brokern somit als Call/Put oder aber auch Up/Down Handel betitelt. Es kann bei den binären Optionen somit in beide Marktrichtungen gehandelt werden, was bei einem normalen oder eher gesagt typischen Aktienmarkt nicht selbstverständlich ist. Häufig sind dort spezielle Handelskonten mit einem entsprechend hohen Einsatz erforderlich. Der Trader braucht beim Handel der binären Optionen nur minimale Einsätze und kann dementsprechend mit einem kleinen Gebot in das Geschäft eintreten. Einsteiger haben daher eine optimale Möglichkeit, um sich langsam an das Geschäft herantasten zu können, ohne das in dem Bereich hohe Verluste entstehen.

Am Ende der Laufzeit wird abgerechnet

Viele Broker wie auf depotempfehlung.com bieten die binären Optionen auf unterschiedliche Art und Weise an, das bedeutet, dass dort unterschiedliche Basiswerte angeboten werden. Die prominenten Währungspaare, die führenden Indizes und auch die internationalen Aktionen gehören hier ebenso dazu. Trader können demnach sogar mit Optionen handeln, die auf die Entwicklung des Euros oder gar auf den Goldpreis gehen. Zusätzlich stehen jedem Trader sogar die unterschiedlichsten Laufzeiten zur Verfügung.

Die besten Lebensversicherungen

Von   16. Dezember 2012

In der heutigen Zeit kommt man im Grunde kaum darum herum, sich für alle Eventualitäten abzusichern. Dies ist natürlich mit einer Lebensversicherung jederzeit möglich. Doch kaum eine Versicherung muss so gut überdacht werden. Es gibt viele unterschiedliche Faktoren, die für individuellen Versicherungsschutz sorgen. Diese einzelnen Punkte kann man kaum in Eigenregie klären.

Aus diesem Grunde sollte man bei der Suche nach einer Lebensversicherung auch auf einen Profi vertrauen. Niemand kann hier eine Empfehlung aussprechen, ohne die Lebensumstände zu kennen. Mit einem Versicherungsmakler kann man die einzelnen Punkte wunderbar klären.

Auf der Basis des Beratungsgespräches wird der Makler dann eine Versicherung zusammenstellen, die wirklich alle persönlichen Bedürfnisse unterstützt. So wird man dann auch stets einen perfekten Schutz erfahren. Mit einer solch individuellen Lebensversicherung muss man sich nie wieder Sorgen machen. Immerhin weiß man, dass im schlimmsten Falle wirklich alles Notwendige geklärt ist und die Familie nicht auf einmal ohne Geld dasteht. Auf eine solche Beratung sollte am Ende niemand verzichten. Es ist sehr schwer, eine optimale Lebensversicherung zu finden.

Daher sollte man sich lieber einmal beraten lassen, als sich für eine gänzlich falsche Versicherung zu entscheiden. Die Kosten für eine solche Beratung sind meistens sehr gering, oftmals jedoch sogar kostenlos.