Mitarbeiterbefragung – Grundlagen und Ziele

Von   26. August 2014

Für den Erfolg eines Unternehmens sind engagierte Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen die bis in die Haarspitzen motiviert sind von sehr großer Bedeutung. Wichtig dabei sind Punkte wie niedrige Fluktationsraten, sowie loyale und produktive Fachkräfte die es ermöglichen, jeglichen Kundenwunsch zu erfüllen und dabei die eigene Zufriedenheit steigern. Doch auch hier gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, die Zufriedenheit der eigenen Mitarbeiter zu steigern, das geschieht am besten durch eine Mitarbeiterbefragung.

Dabei erhalten die eigenen Angestellten die Möglichkeit, das Unternehmen aus der eigenen Perspektive zu beurteilen, faire Kritik zu äußern und dabei Verbesserungsvorschläge einreichen – natürlich sollte das alles am besten anonym geschehen. Eine Mitarbeiterbefragung sollte nur nicht zur aktuellen Stimmungsbild der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dienen, sondern kann vielmehr zur Veränderung in der Organisation beitragen und auch zur Neuausrichtung der Personalarbeit beitragen.

Wer soll bei der Mitarbeiterbefragung angesprochen werden?

Bei der Mitarbeiterbefragung sollen alle Mitarbeiter mit einbezogen werden – das Ziel dabei sein sollte, eine breite Beteilung zu erzielen um dadurch ein vollständiges Bild sowie der aktuellen Unternehmenssituation zu machen.

Mitarbeiterbefragung – bringt das was?

Eine Mitarbeiterbefragung in der Schweiz oder in Deutschland, in einer Agentur oder großem Konzern bringt einiges, zum Beispielen:

  • Erhöhung der Mitarbeitermotivation
  • Langfristige Bindung der Fachkräfte
  • Frühwarnsystem für Unzufriedenheit der Mitarbeiter
  • Vertrauensbildung
  • Verbesserung der Kommunikation

sowie eine Entscheidungsgrundlage für die Personalarbeit.

 

 

Finanztipps und Risiken zu binären Optionen

Von   18. August 2014

Oft stellt sich die Frage im Finanzbereich, ob das Risiko für binäre Optionen unterschätzt wird oder nicht. Spekulanten, bzw. Anleger haben bereits seit mehr als fünf Jahren die Option, binäre Optionen im Handelsbereich zu verwenden. Dieser Bereich ist in den letzten Jahren zum regelrechten Trend geworden und es gibt viele Webseiten, die sich auf den Bereich binäre Optionen spezialisiert haben. Zahlreiche Kunden neigen allerdings dazu, das Risiko dafür zu unterschätzen.

Schwieriger, als gedacht

Diese Art der Spekulation ist etwas anders und muss auch entsprechend unterschiedlich betrachtet werden. Viele Internet Videos, die im World Wide Web kursieren, machen Hoffnung, monatlich bis zu 3000 Euro so nebenbei zu erzielen. Der Handel mit binären Optionen ist aber gar nicht so einfach, wie so manche meinen würden. Es ist also auch möglich, das gesamte eingesetzte eigene Kapital auf einmal zu verlieren, anstatt nur 30 oder 40 %.

Begrenzung des Risikos durch Broker mit Zusatzfunktionen

Es empfiehlt sich, unterschiedliche Maßnahmen anzuwenden, um das Risiko möglichst zu minimieren, keinen totalen Verlust beim Handel mit binären Optionen zu erleben. Der Gewinn fällt auch weniger groß aus, je höher die Verlustabsicherung erfolgt, denn dies schlägt sich auf die Rendite eins zu eins nieder. Manche Broker offerieren daher andere Sonderfunktionen, wie zum Beispiel „EarlyClosure“.

So lassen sich drohende Verluste leichter vermeiden. Ist man sich als Händler mit binären Optionen bewusst, welches Risiko man damit eingeht, fällt es leichter, abzuwägen und Entscheidungen zu treffen. Umso einfacher ist es, höhere Renditen zu erzielen, wenn mit der richtigen Basis gearbeitet wird. Mehr Informationen findet man auf der Webseite von Finanztipp.org.

Stromkosten vergleichen und Geld sparen

Von   20. Mai 2014

Weil es heutzutage unterschiedliche Möglichkeiten gibt, zu einem Stromanbieter zu wechseln, sollte man auch die Stromkosten vergleichen, um bares Geld damit zu sparen. Im Internet gibt es unterschiedliche kostenlose Stromrechner für den optimalen Vergleich, die es ermöglichen, eine Übersicht zu erhalten und eine Wahl zu treffen. Einen Anbieterwechsel kann man sogar online in die Wege leiten, so dass man nur das Internet dafür benötigt.

Günstige Tarife locken

Der Konsument kann von den günstigen Energietarifen profitieren, wenn er sich aktuell informiert – auch dabei ist das Internet ein wichtiges und praktisches Instrument. Besonders jetzt steigen die Strompreise stetig an, so dass auch Experten denken, dass es in Zukunft relativ teuer wird, wenn es um die Energieversorgung geht.

Gratisstromrechner im Netz

Nutzt man einen online Stromrechner gratis im Internet, gibt man den jährlichen Verbrauch in Kilowattstunden an und nennt die eigene Postleitzahl. Im Internet kann man sich nach Richtwerten umsehen, wenn man sich wegen den Kilowattstunden pro Jahr nicht sicher ist. In wenigen Schritten ist es folglich möglich, zu einem günstigen Tarif umzusteigen. Es gibt zum Beispiel auch Anbieter für Strom, die sich ausschließlich auf Ökostrom spezialisiert haben.

Nach Region unterschiedlich

Je nach Region sieht es mit den Stromanbietern und den Tarifen für den Strom und Energie unterschiedlich aus. Dadurch, dass sich die Angebote und Tarife ständig ändern, sollte man auf dem Laufenden bleiben. Es lohnt sich also, die Kriterien für die Stromrechnung zu verfeinern und zum Beispiel konkret nach Ökostromtarife oder Stromtarife mit Preisgarantie zu suchen. Deutschlandweit gibt es mehr als 1000 unterschiedliche Stromanbieter – was die Stromtarife betrifft, so gibt es sogar mehrere 1000.

Alternative: Verbraucherzentralen

Wer das Internet für den Strompreisvergleich der Tarife nicht benutzen möchte, kann in diversen Verbraucherzentralen eine Energieberatung anfordern, um alle Informationen zu erhalten. So ist man schnell im Bilde, wie man am günstigsten Geld sparen kann, wenn es um die nächste Stromrechnung geht.

Binäre Optionen – Erklärung und Definition

Von   10. Mai 2014

Binäre Optionen, abgeleitet aus dem englischen „Binary Options“ werden auf den Markt auch oft als digitale Optionen bezeichnet und diese Art von Optionen werden in Finanzhandel ebenfalls SPOT Optionen genannt. Diese Abkürzung kennzeichnet Optionen, die bei Ende einer bestimmter Laufzeit eine fest vereinbarte und einmalige Auszahlung garantieren und SPOT steht eigentlich fürSingle Payment Options Trading. Mit binären Optionen können Sie in einer Stunde mehr als 70 % des Einlagewerts verdienen, und durch ihre klare und einfache Struktur eignen sich Binäre Optionen nicht nur für Profis sondern auch für Einsteiger im Finanzhandel. Hohe Gewinne lassen sich kurzfristig realisieren, und zwar auch mit verhältnismäßig geringem Kapitaleinsatz.

Um mit binären Optionen handeln zu können, brauchen Sie zuerst ein Konto bei einem Broker für binäre Optionen. Gewinne die Sie erzielen, werden Ihnen also direkt bei diesen Broker bzw. Optionsanbieter auf Ihren Konto gutgeschrieben. Der Anleger setzt mit dem Erwerb einer binären Option auf ein bestimmtes Szenario – falls dieses eintritt, erhält der Anleger einen Gewinn, welcher vorher fest vereinbart wurde. So können Sie beim Handel mit binären Optionen beispielsweise die Wechselkurse von Euro und US-Dollar über eine gewisse Zeitspanne voraussehen, und dabei entweder auf steigende oder auf fallende Kurse setzen.

Viele Broker für binäre Optionen zahlen Ihnen 15 % von Ihrem Investorenbetrag zurück, sobald Sie mit Ihrer Investitionen nicht richtig liegen – somit werden Sie effektiv vor einem Totalverlust geschützt. Für das Handeln mit binären Optionen sind in der Regel keine Vorkenntnisse erforderlich, denn erste Erfahrungen können Sie schon innerhalb von wenigen Stunden machen. Heutzutage können Sie mit binären Optionen auch über das Internet handeln, und haben dabei Unterstützung nicht nur per E-Mail und Telefon sondern auch per Livechat. Wollen Sie sich also auf einer Handelsplattform anmelden, ist dies in der Regel kostenlos und sehr unkompliziert gestaltet, so dass es auch für Einsteiger in den Handel mit binären Optionen keine Barrieren gibt.

Der Vorgang, um sich anzumelden und eine Einzahlung zu machen dauert nur einige Minuten, und schon können Sie mit dem Handel von binären Optionen sofort starten. Doch sollten Sie sich als Händler zuerst gut über die jeweilige Handelsplattform informieren, denn verschiedene Broker für die binäre Optionen bieten auch unterschiedliche Gebührenstrukturen, aber auch Vorteile. Für die ganze Kaufabwicklung sind nur einige Mausklicks nötig und Ihnen wird dann automatisch mit Laufzeitende der Option der mögliche Gewinn verrechnet – falls Sie mit der Vermutung richtig liegen, wird Ihnen das errechnete Guthaben auf Ihrem Kundenkonto gutgeschrieben. Sie können üblicherweise die Laufzeit über Stunden, Tagen, Wochen oder Monaten konfigurieren und schon mit minimalen Kursbewegungen oder sogar fallenden Kursen Gewinne in Höhe von über 70 % erzielen.

Forexanfänger – Was ist Forex?

Von   8. Mai 2014

Ein bekanntes und erfreuendes Trading Instrument sind binäre Optionen allemal. In den vergangen Jahren haben diese somit an wachsender Beliebtheit gewonnen und viele Interessenten angelockt. Insbesondere Einsteiger versuchen sich an den neuen Möglichkeiten des Tradings, da binäre Optionen mit einer einfachen Funktionsweise und Handhabung als optimales Finanzinstrument funktionieren. Interessant ist in dem Fall sogar der finanzielle Einsatz, der im Gegensatz zu klassischen Optionen geringer ist.

Der Handel mit Forex – Währungen

Der klassische Handel mit binären Optionen, sprich Forex ist relativ einfach zu erläutern. Der Trader trifft in dem Fall eine Richtungsentscheidung für eine zukünftige Kaufentwicklung eines bestimmten Wirtschaftsgutes, welcher als Basiswert dient. Der Trader kann selber entscheiden, ob er den Kurs für ansteigend oder fallend ansieht. Sollte er sich für den ansteigenden Kurs entscheiden, kauft er eine Call Option.

Demnach wird der klassische Handel bei vielen Brokern somit als Call/Put oder aber auch Up/Down Handel betitelt. Es kann bei den binären Optionen somit in beide Marktrichtungen gehandelt werden, was bei einem normalen oder eher gesagt typischen Aktienmarkt nicht selbstverständlich ist. Häufig sind dort spezielle Handelskonten mit einem entsprechend hohen Einsatz erforderlich. Der Trader braucht beim Handel der binären Optionen nur minimale Einsätze und kann dementsprechend mit einem kleinen Gebot in das Geschäft eintreten. Einsteiger haben daher eine optimale Möglichkeit, um sich langsam an das Geschäft herantasten zu können, ohne das in dem Bereich hohe Verluste entstehen.

Am Ende der Laufzeit wird abgerechnet

Viele Broker wie auf depotempfehlung.com bieten die binären Optionen auf unterschiedliche Art und Weise an, das bedeutet, dass dort unterschiedliche Basiswerte angeboten werden. Die prominenten Währungspaare, die führenden Indizes und auch die internationalen Aktionen gehören hier ebenso dazu. Trader können demnach sogar mit Optionen handeln, die auf die Entwicklung des Euros oder gar auf den Goldpreis gehen. Zusätzlich stehen jedem Trader sogar die unterschiedlichsten Laufzeiten zur Verfügung.